Das Unterstützer-Netzwerk für PVT. Manning gab am 19.03.2014 bekannt, zukünftig unter dem Namen „Chelsea Manning Support Network“ arbeiten zu wollen.

Post to Twitter

Das Unterstützer-Netzwerk für PVT. Manning gab am 19.03.2014 bekannt, zukünftig unter dem Namen „Chelsea Manning Support Network“ arbeiten zu wollen. Diese Entscheidung fand bei Chelsea selbst begeisterte Zustimmung.

Chelsea Manning, deren Name bisher formaljuristisch noch „Bradley Manning“ lautet, hatte sich bereits nach der Urteilsverkündung am 22. August 2013 durch ihren Anwalt David Coombs an die Öffentlichkeit gewandt und mitteilen lassen, dass sie zukünftig als Frau leben wolle. Diese Mitteilung war das Ergebnis einer jahrelangen Suche nach ihrer eigenen Identität. Nun hat sie auch die rechtlichen Schritte eingeleitet, um Ihren Namen offiziell ändern zu lassen. Auch ist es ihr Wunsch, mit einer Hormontherapie zu beginnen, die nach Aussage ihrer Ärzte notwendig ist, um ihre Geschlechtsidentitätsstörung zu behandeln. Ein operativer Eingriff zur Geschlechtsänderung plane Chelsea derzeit nicht. Sie berichtete, dass sie in der Haftanstalt Fort Leavenworth inzwischen Freunde gefunden habe und einfach nur „sie selbst“ sein wolle.

Die Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union wird Anwalt David Coombs dabei unterstützen, Chelseas Recht auf Genehmigung der notwendigen Hormontherapie gegen den Widerstand des US-Militärs durchzusetzen. Entsprechende Präzedenzfälle wurden bereits vor den Bundesgerichten verhandelt. Das Chelsea Manning Support Network sprach seine Zuversicht aus, dass mit angemessenem öffentlichen und juristischen Druck das Recht auf Behandlung von Transsexuellen auch in Militärgefängnissen durchgesetzt werden kann.

P.S. Für ein besseres Verständnis der Probleme, denen Transsexuelle ausgesetzt sind, empfiehlt das Chelsea Manning Support Network die Informationen des GLAAD’s “Transgender 101″ blog.

http://www.glaad.org/transgender/trans101 (englisch)

Wer Chelsea Manning schreiben und so Unterstützung zeigen möchte, sollte die folgenden Instruktionen beachten.

Wichtig: Bis zur offiziellen Änderung des Namens muss wie bisher der Biefumschlag mit „Bradley Manning“ beschriftet werden. Der Brief selber darf und sollte die Anrede „Chelsea“ enthalten.

http://www.privatemanning.org/learn-more/write-to-bradley-manning
via@chrhnk

Post to Twitter